SPD für Beibehaltung des Halbstundentakts auf der Stadtbuslinie 9

Veröffentlicht am 27.09.2022 in Fraktion

Die Änderung der Taktung der Linie 9 vom Halbstunden- auf einen Stundentakt ist für die SPD-Gemeinderatsfraktion nicht akzeptabel. Sie befürchtet, dass mit dieser Verschlechterung noch weniger Fahrgäste die Linie 9 nutzen werden und damit das Schicksal der Stadtbuslinie endgültig besiegelt werden wird. Wesentlich für einen attraktiven ÖPNV, der zu einem Umstieg vom Auto auf den Bus motiviert, ist nach Auffassung der SPD-Stadträte neben dem 1-Euro-Ticket, der Linienführung auch die gute Taktung.

Kritik findet der neue Fahrplan mit einem 27-minütigen Halt pro Umlauf am Busbahnhof, was sich auf eine Standzeit von täglich rund 7 Stunden summiert. Diese Zeit ist in die Linienführung zu investieren, fordert SPD-Stadträtin Christa Rufer. Die Fahrt über den Busbahnhof und die Bedienung des Gewerbegebiets Ob der Gass aus beiden Richtungen seien zu begrüßen. Dies reiche aber nicht, um der Linie 9 ein ausreichendes Fahrgastpotential zuzuführen. Deshalb sollte eine Route entwickelt werden, die die Linie mit unterschiedlich starker Fahrgastnachfrage insgesamt trägt. Nachgedacht werden sollte zudem die Linie 9 vom Salzert via Wallbrunnstr/Engelplatz über die Innenstadt, Wölblinquartier zu führen.

Andere Themen müssten ebenso bearbeitet werden, wie die Beschwerden zur Linie 8. Auch sollten im Fahrplan der Ortsbuslinie 10 alle Haltestellen in Brombach, Haagen und Hauingen ausgewiesen werden, an denen der Bus vorbeifährt. Des Weiteren mahnt SPD-Stadträtin Christa Rufer die Anbindung der Burg Rötteln an das Stadtbusnetz zum Fahrplanwechsel an.

 
 

Homepage SPD Lörrach

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Termine

Alle Termine öffnen.

Vorstandssitzung OV Lörrach |voraussichtlich Nellie Nashorn | 14.12.2022, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr |

Besucher:4
Heute:25
Online:1