Fußgängerzone Basler Straße

Veröffentlicht am 22.06.2020 in Pressemitteilungen

Anwohner und Anlieger der Basler Straße wurden jetzt von der Verwaltung die neuen Regelungen zur beschlossenen Erweiterung der Fußgängerzone mitgeteilt. Diese sollen bis zu Beginn der Sommerferien umgesetzt werden und entsprechen im Wesentlichen den Regelungen in der Grabenstraße. Die SPD-Fraktion mit Sabin Schumacher kritisiert eine mangelhafte Informationspolitik der Verwaltung, fehlende Transparenz und fordert schnellstmöglich ein Konzept für die Poller.

„Grundsätzlich freuen wir uns, dass es nun endlich vorangeht, nachdem der Beschluss zur Fußgängerzone ja bereits im November erfolgte. Die Kommunikation der Verwaltung lässt jedoch zu wünschen übrig“, so Christiane Cyperrek. Erst in der vergangenen Gemeinderatsitzung hatte sie sich nach dem aktuellen Stand der Umsetzung erkundigt. Bürgermeisterin Neuhöfer-Avdic hatte dies mit einer eher allgemein gehaltenen Erklärung beantwortet, die nun erfolgten Reglungen aber genauso wenig erwähnt wie den Zeitpunkt der Beschilderung als Fußgängerzone. „Berücksichtigt man noch die Pfingstferien, muss der Flyer für die Anwohner da ja schon fast in Druck gewesen sein“, moniert Christa Rufer. „Nun sind Fakten geschaffen worden, ohne dass der Gemeinderat oder zumindest der zuständige Ausschuss AUT das diskutiert hat. Sie wurden nicht einmal informiert. Transparenz geht anders“, bedauert die SPD.
Auch die Information aller Anwohner scheint nach Information der SPD nicht optimal gewesen zu sein. „Gerade die vorbildliche Kommunikation des Fachbereichs Abwasserbeseitigung und der Wirtschaftsförderung Lörrach während der Bauphase in der Basler Straße hat Maßstäbe gesetzt und gezeigt, dass es auch anders geht“, erklärt Rufer.   
Die Fraktion bedauert auch, dass auch der künftige Buslinienverkehr bereits festgelegt wurde. Er soll wie vor der Bauphase über die Haltestellen „Museum“, „Alter Markt“ und Burghof“ laufen. „Wir hätten uns gewünscht, dass Alternativen zumindest geprüft und diskutiert worden wären“. Immerhin, so Schumacher (Linke/Piraten), “hat die Linienführung über die Weinbrennerstraße in der Bauphase gut funktioniert.“ Damit „hätten wir nicht nur eine autofreie, sondern auch busfreie Zone mit allen Vorteilen für die Fußgänger“, so Hubert Bernnat.
Angesichts der seit Jahren bestehenden Missstände in der Fußgängerzone Grabenstraße fordert die SPD nun schnellstmöglich das zugesagte Konzept für die Poller in beiden Straßen. „Auch in der Anwohnerinformation Basler Straße heißt es dazu nur, `eine Absperrung des Straßenzuges mit Pollern erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt´. Aber wann?“, frägt Anette Bachmann-Ade. Schon in der letzten Gemeinderatssitzung hätte auf die explizite Nachfrage von Cyperrek eine klare Aussage über den Zeitrahmen erfolgen sollen. „Wir alle wissen, dass wir ohne Poller keine autofreien Zonen in der Stadt schaffen können,“ so die SPD.

 
 

Homepage SPD Lörrach

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Termine

Alle Termine öffnen.

Vorstandssitzung Ortsverein Lörrach |Wird noch mitgeteilt | 14.09.2020, 19:30 Uhr - 22:00 Uhr |

Mitgliederversammlung OV Lörrach |wahrscheinlich Hebelsaal | 25.09.2020, 19:00 Uhr - 23:00 Uhr |

Vorstandssitzung Ortsverein Lörrach |Wird noch mitgeteilt | 12.10.2020, 19:30 Uhr - 22:00 Uhr |

Besucher:2
Heute:32
Online:1