Ehrung für Treue zur Sozialdemokratie

Veröffentlicht am 26.03.2017 in Pressemitteilungen

Der SPD-Ortsverein ehrte unlängst drei Mitglieder für ihre langjährige Treue zur Sozialdemokratie. Insgesamt bringen die zu Ehrenden gemeinsam 110 Jahre Mitgliedschaft in der SPD mit. Der Ortsvereinsvorsitzende Maximilian Schmalz betonte, dass die Erfahrung der langjährigen Mitglieder und die geleistete politische Vorarbeit wichtig für den Fortbestand der Partei ist. Sie bilden das Fundament auf dem die jüngeren Genossen, wie er selbst, und auch der junge Bundestagskandidat Jonas Hoffmann aufbauen können.

Maximilian Schmalz freute sich wieder den Landtagsabgeordneten Rainer Stickelberger und auch Jonas Hoffmann, im Ortsverein Brombach begrüßen zu dürfen, die zu Ehren der Jubilare gekommen sind. In seiner Laudatio betonte Sickelberger, dass die sozialdemokratischen Werte durch die Mitglieder und durch jene, die diese Werte jahrelang vertreten und vor allem verteidigt haben erhalten bleiben. Demokratie wäre ohne die Sozialdemokratie in Deutschland nicht denkbar. Gerade im Hinblick auf die aktuellen Entwicklungen in Europa ist es sehr wichtig, dass auf diese Werte zurückgegriffen wird. Es ist die historische Pflicht der SPD sich gegen Hetze in jeder Form zu wehren. Stickelberger hebt hervor, dass die SPD mit Jonas Hoffmann einen jungen Bundestagskandidaten hat, der diese Werte in guter Tradition vertritt. Beide begrüßen die Aufbruchsstimmung in der Partei. Die Landespartei kommt aus einer tiefen Depression nach den vergangenen Landtagswahlen. Der überraschende Rücktritt von Sigmar Gabriel zeugte dabei von Größe.

Unter der musikalischen Begleitung durch Erhard Zeh, Leiter des ROTEN CHORS der SPD, wurden die Jubilare geehrt. Horst-Dieter Wendel, der eine Ehrennadel und eine Urkunde für 60 Jahre Mitgliedschaft bekam ist bereits 1957 als 20-jähriger aus Frust über den Stillstand der Adenauer-Regierung in den SPD-Ortsverein München-

Ost eingetreten.  Später saß er dann für die SPD sowohl im Gemeinde- als auch im Ortschaftsrat in Lörrach und war 10 Jahre Vorsitzender des Ortsvereins Brombach. Wendel rechnet damit, dass Martin Schulz nach den Wahlen im Herbst Bundeskanzler sein wird und freut sich schon jetzt auf seine nächste Urkunde die dann von eben diesem in seiner Funktion als Parteivorsitzender unterschrieben wird.

Als große Stütze für den Ortsverein wird Hanspeter Rosskopf wahrgenommen. Er wurde für 40 Jahre geehrt. Die SPD hatte schon immer Verbündete, wie z.B. die AWO, so Stickelberger. Für den ehemaligen Versammlungsort der SPD und der AWO, das Badhüsli, hat sich Rosskopf als aktives Mitglied tatkräftig eingesetzt.

Für 10 Jahre Mitgliedschaft wurde auch der Ortsvereinsvorsitzende Maximilian Schmalz geehrt. Der 28-jährige habe laut Rainer Stickelberger vor zwei Jahren einen mutigen Schritt gemacht und mit dem kommissarischen Vorsitz 2015 und seiner anschließenden Wahl zum Vorsitzenden Verantwortung übernommen. Die SPD müsse neuen Ideen aufgeschlossen gegenübertreten und die jungen Mitglieder in ihrer Aufbruchsstimmung unterstützen. Maximilian Schmalz hat schon verschiedene Ämter im Ortsverein und bei den Jusos innegehabt. Aktuell ist er auch Mitglied des Kreisvorstands.

Zusätzlich zu den Urkunden und den unterschiedlichen Ehrennadeln erhielten die geehrten Genossen traditionell das Parteisymbol der SPD: Eine rote Nelke.

 

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Besucher:2
Heute:9
Online:1